VORORT EWIV

Sitemap Kontakt

Tolle Autos. Nette Menschen. Schöner Urlaub.

SIE sind Kult, Traum, Erinnerung und Sehnsucht für viele, die als Kunden in 2019 die zweite Vermiet- saison der T3 Bullis nutzen, um damit in einen besonderen Urlaub zu starten. Einen Urlaub, bei dem der T3 ein wesentlicher Teil ihres Urlaubs sein wird: Schlafstatt, Wohnzimmer, Küche, Wohlfühl- zone, Musikzimmer, Kommunikationszentrum, ja auch mobiler Gefährte und dann - oft am Ende des Urlaubs - liebgewonnener Teil der Menschen, die dieses Auto unter, über und neben sich hatten all die Urlaubstage.

Einmal hat ein kleines Mädchen, Tilda, bei der Abgabe des T3 richtig geweint und Ludwig erzählt mir, er dachte schon, er müsse den Bulli herschenken. Dieses Gefühl, „der Bulli ist weg“, hatten er und seine Schwester auch als Kinder, als ihre Eltern den Familienbulli verkauften. Wer weiß, vielleicht wurde in dem Moment die Idee „mainbulli“ verortet.

Angefangen hat das ganze Unternehmen vor zwei Jahren. Ludwig Sicheneder (31) und Manuel Cazzella (30) sind die Inhaber der Firma. Sie kennen sich seit ihrer Unizeit, sind beide Lehrer für Sport und Mathematik und wollten daneben noch etwas Unternehmerisches tun. Ludwig ist zuständig für die Bullis, die Begeisterung, die Softfacts, wie man heute so schön sagt. Manuel ist mehr der Geschäftsmann. Er macht die Steuern, hat die Versicherung gefunden ohne die es Mainbulli nicht geben würde. Er kümmert sich um die Hardfacts. Im Gespräch stellen wir fest, dass beide sehr unterschiedliche Typen mit unterschiedlichen Potentialen sind. Aber - und das erlebe ich oft, wenn ich Potentialanalysen in der Beratung sehe - zusammen ergänzen sich diese Menschen ideal.

Wichtig war neben dem Namen, der einfach super ist, natürlich der Internetauftritt, denn man muss halt gefunden werden. „Danach ging alles ganz schnell“,

so Ludwig. Geplant waren drei Busse. Jetzt sind es sieben. Bald fragten die Kunden: „Gibt es eine Warteliste?“ „Im Winter 2018 haben wir gut nachgearbeitet“, so Ludwig. Heute steht immer ein Bulli als Ersatz in Opferbaum, wenn einer einmal ausfällt. Gott sei Dank ist die Technik dieses Fahrzeugtyps noch sehr einfach. Hier braucht man schon eher einmal einen Hammer, als einen Laptop, erklärt mir Ludwig, der sich vor sieben Jahren seinen eigenen T3 gekauft hat und der ganz gut selbst etwas reparieren kann. So lag da gerade ein neuer Zylinderkopf in der Halle, der in Kürze den alten in einem T3 ersetzen wird.

Toll. Nett. Schön. So steht es in der Überschrift und so schildert mir Ludwig auch ihre ersten Erfahrungen: Die Kunden sind gelassen. Manche testen. Mehr als die Hälfte kommen wieder. Die Leute behandeln den Bus wie ihren eigenen, deshalb ist die Werbung MAINBULLI.com auch nur auf der Fahrerseite, so dass die Mieter, wenn sie vor dem Bus sitzen, nicht den Eindruck haben, sie fahren mit einem Werbefahrzeug. Oft wird beim Wegfahren - das eigene Fahrzeug der Urlauber kann untergestellt werden - schon entschieden, mit welchem der Bullis das nächste Mal ausgefahren wird.

Ludwig schwärmt über seine eigenen Erfahrungen im Urlaub. Für ihn und seine Frau ist ein Bulliurlaub mit wenig vergleichbar. „Wenn es regnet oder wenn es reicht, dann geht es weiter. Wenn die Vorhänge zugezogen sind, dann hab’ ich mein eigenes Zuhause.“ Das sehen wohl alle vier so: Ludwig und Manuel und ihre Frauen. Eigene Erfahrungen - bei Manuel und seiner Frau war es eine Weltreise - sind gute Voraussetzungen dafür, dass man vorleben und vortesten kann, was die Kunden dann auch erleben dürfen. Die Bullis sind voll ausgestattet bis hin zur Bettdecke, wenn man das möchte. „Man muss fast nur seine eigenen Klamotten mitbringen und los geht’s“, so Ludwig. Am Ende unseres Gesprächs bedanke ich mich für diese schöne Möglichkeit, jetzt zur Sommerausgabe unseres Magazins Sommer- und Sonnengefühle transportieren zu dürfen. Euch allen, dir lieber Ludwig, dir lieber Manuel und euren Frauen, weiter viel Freude mit den Bullis und tolle Erfahrungen mit den Menschen, die eure Kunden sein dürfen. www.mainbulli.com

 

Autor/Textnachweis: Thomas Rösch

« Zurück

Hier finden Sie uns
Die richtige Anfahrt

Steuerkanzlei Klaus Rath

Im Bruch 18
63897 Miltenberg

Telefon: 0 93 71 / 99 800
Telefax: 0 93 71 / 99 801
service@steuerkanzlei-rath.de